Vordruck Vorsorgevollmacht Bundesjustizministerium




Formular Vordruck Vorsorgevollmacht Bundesjustizministerium


Eine Vorsorgevollmacht ist ein wichtiges Dokument, das festlegt, wer im Falle einer eigenen Entscheidungsunfähigkeit die eigenen Angelegenheiten regeln soll. Hier finden Sie den offiziellen Vordruck des Bundesjustizministeriums für eine Vorsorgevollmacht.

Ziel der Vorsorgevollmacht

Das Ziel einer Vorsorgevollmacht ist es, im Vorfeld einer Entscheidungsunfähigkeit eine Person zu benennen, die im eigenen Namen handeln und Entscheidungen treffen kann. Das kann zum Beispiel im Falle einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls notwendig werden. Durch eine Vorsorgevollmacht können Angelegenheiten wie die Vermögensverwaltung, die Gesundheitsfürsorge oder die Wohnungsangelegenheiten geregelt werden.

Teile der Vorsorgevollmacht

Die Vorsorgevollmacht besteht aus mehreren Teilen:

  1. Vollmachtgeber: In diesem Teil wird der Name, das Geburtsdatum und die Anschrift des Vollmachtgebers festgehalten.
  2. Bevollmächtigter: Hier wird der Name, das Geburtsdatum und die Anschrift des Bevollmächtigten festgehalten.
  3. Aufgabenkreis: In diesem Teil wird festgelegt, welche Aufgaben der Bevollmächtigte übernehmen soll. Das kann zum Beispiel die Vermögensverwaltung, die Gesundheitsfürsorge oder die Wohnungsangelegenheiten sein.
  4. Vorkehrungen für den Ausfall des Bevollmächtigten: Hier wird festgelegt, wer im Falle des Ausfalls des Bevollmächtigten einspringen soll.
  5. Eigene Wünsche des Vollmachtgebers: Hier kann der Vollmachtgeber eigene Wünsche und Vorstellungen festhalten, die der Bevollmächtigte berücksichtigen soll.

Wortlaut der Vorsorgevollmacht Bundesjustizministerium Vordruck


Vollmachtgeber: [Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift]
Bevollmächtigter: [Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift]
Aufgabenkreis: [z.B. Vermögensverwaltung, Gesundheitsfürsorge, Wohnungsangelegenheiten]
Vorkehrungen für den Ausfall des Bevollmächtigten: [Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift]
Eigene Wünsche des Vollmachtgebers: [z.B. bestimmte medizinische Behandlungen, die vermieden werden sollen]
  Vorsorgevollmacht Vordruck Malteser

Ich, [Name, Vorname, Geburtsdatum], bevollmächtige hiermit [Name, Vorname, Geburtsdatum] als meine/n Bevollmächtigte/n. Die Vollmacht umfasst den Aufgabenbereich [z.B. Vermögensverwaltung, Gesundheitsfürsorge, Wohnungsangelegenheiten]. Im Falle des Ausfalls des Bevollmächtigten soll [Name, Vorname, Geburtsdatum] als Vertreter/in einspringen.

Des Weiteren wünsche ich mir, dass [z.B. bestimmte medizinische Behandlungen vermieden werden sollen].

Ort, Datum: [Ort, Datum]

Unterschrift Vollmachtgeber/in: [Unterschrift]


Die Vorsorgevollmacht ist ein wichtiges Dokument, um im Falle von Krankheit, Unfall oder anderweitiger Einschränkung handlungsfähig zu bleiben. Mit einem Vordruck des Bundesjustizministeriums lässt sich eine solche Vollmacht schnell und einfach erstellen.

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

Die Vorsorgevollmacht ist ein rechtliches Instrument, das es einer Person ermöglicht, eine andere Person als Vertreter zu benennen. Dieser Vertreter kann dann im Falle von Krankheit oder anderweitiger Einschränkung Entscheidungen treffen und Handlungen vornehmen, die die betroffene Person selbst nicht mehr treffen oder vornehmen kann.

Wie erstellt man eine Vorsorgevollmacht mit dem Vordruck des Bundesjustizministeriums?

  1. Laden Sie den Vordruck von der Website des Bundesjustizministeriums herunter.
  2. Füllen Sie den Vordruck aus und benennen Sie eine oder mehrere Personen als Vertreter.
  3. Lassen Sie die Vorsorgevollmacht von einem Notar beglaubigen.
  4. Übergeben Sie die Vorsorgevollmacht Ihrem Vertreter und informieren Sie ihn über Ihre Wünsche und Vorstellungen.

Was sollte man bei der Erstellung einer Vorsorgevollmacht beachten?

Es ist wichtig, bei der Erstellung einer Vorsorgevollmacht genau zu überlegen, wen man als Vertreter benennt. Es sollten Personen sein, denen man vertraut und die in der Lage sind, die eigenen Wünsche und Vorstellungen umzusetzen. Auch sollte man sich bewusst sein, dass eine Vorsorgevollmacht nur im Falle der eigenen Einschränkung gilt und nicht automatisch nach dem Tod.

  Vorsorgevollmacht Vordruck Niedersachsen

Häufig gestellte Fragen zur Vorsorgevollmacht:

Frage Antwort
Wer kann eine Vorsorgevollmacht erstellen? Jeder, der volljährig und geschäftsfähig ist, kann eine Vorsorgevollmacht erstellen.
Muss eine Vorsorgevollmacht notariell beglaubigt werden? Nein, eine Vorsorgevollmacht muss nicht notariell beglaubigt werden. Eine beglaubigte Vollmacht hat allerdings den Vorteil, dass sie von Behörden und Institutionen schneller akzeptiert wird.
Kann man eine Vorsorgevollmacht widerrufen? Ja, man kann eine Vorsorgevollmacht jederzeit widerrufen, solange man noch geschäftsfähig ist.

Mit dem Vordruck des Bundesjustizministeriums ist es einfach und unkompliziert, eine Vorsorgevollmacht zu erstellen und für den Ernstfall vorzusorgen.

Schreibe einen Kommentar